Workshop Berlin

In der Jazzhausschule Berlin findet dieser Wochenendworkshop statt.

info und Anmeldung Jazzschule Berlin

“Sing Latin!” “SAUDADE – the Brazil-Feel” & “OBSESION – Cuban heartbeat”

Die Hitze Brasiliens, der Karneval in Rio, Samba-Tänzerinnen, Rasseln, Glöcken, Percussion-Instrumente, Beat, Groove, Clave … die Lebendigkeit und Lebensfreude steht im Mittelpunkt einer Samba. Entspannter geht es da schon bei „Bossa Nova“ zu, die „neue Welle“ hat NY im Sturm erobert, im sanften Sturm und in englischer Sprache. Die Originale: säuselndes Saxophon und sanfte portugiesische singende Stimmen kommen träumerisch mit der Leichtigkeit einer Sommerbrise daher. Stimme und Rhythmus der Melodie werden im Song ganz präzise eingesetzt. Im Mittelpunkt steht natürlich die individuelle Interpretation des Textes – im Rhythmus. Wir ergründen die Spielwiese des Voraus-Preschens, übernehmen rhythmische Verantwortung – genau so wie die Instrumentalisten und setzen uns im nächsten Moment über den Beat hinweg. Stimmlich gesehen sind Vibrato und der Klang des Stimme wichtige Themen in der Lateinamerikanischen Musik. Improvisationen erfolgen hier – wenn überhaupt – sehr rhythmisch, die Variation der Melodie ist die hohe Kunst der Improvisation brasilianischer Musik. Andere Länder, andere Sitten: im spanisch-sprachigen Kuba klingen Songs vollbusig und nach Sonne. „Coro und Pregon“ ist hier eine Art zu improvisieren: der Sänger improvisiert melodisch einen Satz, der Chor der Massen antwortet, gern auch mehrstimmig. Harmonisch scheint das einfach gestrickt, rhyhtmisch jedoch sehr verzwickt. Viele rhythmische Figuren laufen parallel und verzahnen sich in einen Beat, den Herzschlag des Songs. Wir setzen uns mit Percussion-Instrumenten auseinander und probieren einige rhythmische Figuren aus, laufen und tanzen zur Musik. “SAUDADE – the Brazil-Feel” & “OBSESION – Cuban heartbeat”.

Hier findet ihr eine Auswahl/Vorschläge an Stücken, auf jeden Fall werden wir an diesen vier songs arbeiten:

One note samba – engl, port und deutsch

Girl from Ipanema, Garota de Ipanema, der Boy aus Ipanema

Black Orpheus engl – Manha de Carneval, port.

Dos Gardenias – spanisch

 

Samba:

One note Samba auf port, engl und deutsch

Summer Samba

Outra vez

Bim Bom (den werden wir im Kurs lernen)

Bossa:

No more Blues – Chega de Saudade

My littly boat

Garota de ipanema – girl from ipanema – Der boy aus Ipanema

Berimbao

Favela

A Felicidade

Ballade:

Wave engl oder port

Black Orpheus / Manha de Carneval

Retrato em preto e branco

How insensitive, A insensatez …

MPB Música Popular Brasileira

Ivan Lins: Dinorah

 

 

Cuban:

Obsesion – Mayte Martin

Dos Gardenias – Buena Vista Social Club

 

 

Bossa & Co.

In der Welt der südamerikanischen Rhythmen

Für wen:
Für Sängerinnen und Sänger, die tiefer eintauchen und ihre Ausdrucksweise in dieser Stilistik nachhaltig verbessern möchten.

Was Du im Kurs lernst:
• welche Stimmung erzeugen die südamerikanischen Rhythmen und wie können wir das mit der Phrasierung verstärken?
• Saudade – das unübersetzbare Gefühl aus Sehnsucht, Melancholie, Schmerz, Nostalgie und Einsamkeit. Woher kommt die Leichtigkeit? Woher kommt die Traurigkeit?
• wie klingt eine Bossaballade oder ein Bossa im Dreiviertel Takt?
• wie singe ich in Originalsprache?

Eine rhythmisch betonte Kurseinheit, die Dir durch Übungen und Spiele Sicherheit in der Welt der lateinamerikanischen Musik geben wird.

Der Kurs beginnt am Freitagabend um 18h und endet am Sonntag gegen 14h, ca.15 Unterrichtsstd., Feinabstimmung der Unterrichtsblöcke und Pausen machen wir zusammen zu Beginn des Kurses.

 

Termine
2018: 02. – 04. März
Preis 265,00 €