About Sabine

Sabine Kühlich überzeugt mit Magie und Innovation, ist kreativ und ausdrucksstark, eine der absolut herausragenden deutschen Jazz-Sängerinnen – so der Belgische Rundfunk. Sie singt ungebremst, mutig und sexy. Und das mit einer Natürlichkeit, als hätte sie die amerikanische, traditionelle Form des Jazz mit der Muttermilch aufgesogen. (3sat) „Perfect timing“ wird ihr bescheinigt (Barry Harris, NY), genauso wie außergewöhnliches Feeling für Swing und Scat-Gesang (Patti Austin). Sabine singt, komponiert, textet und spielt leidenschaftliches „Bossa Nova Saxofon“.

Der Jazzvirus infizierte sie in Ostdeutschland: vor der Wende, hinter der Mauer – der Wille nach Freiheit spiegelte die Jazzmusik in ihrer Seele. Klassischer Klavierunterricht seit dem sechsten Lebensjahr, Saxophon mit 15 Jahren, Bigband, Ellington-Orchestra und die vielfältige Plattensammlung der Eltern breiteten das Spektrum der Musik vor ihr aus: Chanson, Jazz, Orgel, Klaviermusik, Operette, Swing… Später studierte sie in Amsterdam und New York, gewann Preise, auch die legendäre SHURE Montreux JAZZ VOICE Competition im Jahre 2008. Weit mehr als 2000 Konzerte führten Sabine seit 1998 in kleine Clubs und auf Bühnen großer Festivals; von Europa nach Asien, Amerika und Brasilien. Als begeisterte Mutter lebt sie mit Mann und zwei Söhnen in Aachen im Dreiländereck Deutschland/Niederlande/Belgien und bildet die junge Generation Jazzsängerinnen am Conservatorium van Maastricht aus – als musikalische und geographische Grenzgängerin.

Ihre eigene Geschichte, geprägt durch die Suche nach Identität und authentischem Ausdruck zeichnet Sabines Musik aus: Elemente des Jazz, kontemporäre Freiheit, europäische Tradition kombiniert sie mit Improvisationen. Gerade dieses Element hat es ihr angetan – „improvising crazy like a fox“ (Arne van Coillie) geht sie überraschende Pfade, mischt Melodie und Klang, wählt perkussive Sounds – manchmal mit dem Flair südamerikanischer Musik, gepfiffenen Soli, sphärischer Imitation einer Posaune und natürlich dem klassischen Scat-Gesang. Der Swing der Nachtclub, der heisse Bebop oder Cool Jazz – ein vocaler Ansatz bedient sich der Geschichte und geht damit auf Reisen. Sie erschafft so eine sehr originale, lebendige Musik, die sich mit musikalischem Charme der Tradition bedient, diese reflektiert und erneuert. Eigene Kompositionen mit eigenen Texten/Kollaborationen auf deutsch, französisch, englisch, japanisch, portugiesisch, spanisch und indonesisch zeichnen die Freiheit ihres suchenden Geistes nach. In ihren Projekten agiert sie generationsübergreifend – Sheila Jordan, Greetje Kauffeld, Paul Kuhn und Prof. Ilse Storb aus der ersten Generation können da auf ganz junge Talente treffen. Sabine entführt spielerisch in eine Welt der Seele, der Phantasie mit pulsierendem Groove – Herzschlag – sie erzählt unerhörte Geschichten und nimmt den Zuhörer in unzähligen Sprachen mit auf die imaginäre Reise ihrer Improvisationskunst.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s